A A A
Besuchen Sie uns auf:
Soundcloud
Informationen und Hilfe
Mitmachen erwünscht!
Materialien »Na klar«
  • Alkohol
  • Alkohol
  • Alkohol
  • Alkohol
  • Cannabis
  • KO Tropfen
  • Ecstasy
  • Research Chemicals
  • Plakatmotiv
anschauen
Initiatoren

Kampagne "Na klar - unabhängig von Alkohol!" Erstmals Alkoholprävention auf der Internationalen Grünen Woche 2009

26. Januar 2009

Kampagne "Na klar - unabhängig von Alkohol!"
Erstmals Alkoholprävention auf der Internationalen Grünen Woche 2009

Mehr als 50.000 Jugendliche und Erwachsene halten über 150.000 Tipps zum risikoarmen Konsum von Alkohol in den Händen. Der Informationsstand der Berliner Suchtpräventionsfachstelle im Rahmen der Internationalen Grünen Woche 2009 am Länderstand Berlin war ein voller Erfolg!

Viele Besucherinnen und Besucher der Internationen Grünen Woche kannten die Kampagne "Na klar…!" bereits aus den Medien. "Sie fragten nach und freuten sich über die originelle Idee, Infos und Tipps zum verantwortungsvollen Konsum von Alkohol auf Bier- oder Saftdeckel zu drucken", berichtet Kerstin Jüngling, Leiterin der Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin. Auch der Jugendkalender 2009, der gemeinsam mit dem Landessportbund herausgegeben wurde und die Jugendschutz-Drehscheiben fanden reißenden Absatz.

Laut neuester Meldungen der Berliner Polizei wurden bei Einsätzen und Kontrollen im letzten Jahr 1.209 alkoholisierte Kinder und Jugendliche in Berlin aufgegriffen. 2007 waren es in der Zeit vom 16.04. (Beginn der Erfassung) bis 31.12.2007 insgesamt 663 Kinder und Jugendliche. "Auch aufgrund dieser alarmierenden Zahlen habe ich die Schirmherrschaft über die Kampagne "Na klar – unabhängig von Alkohol!" sehr gern übernommen. Viele Besucherinnen und Besucher der Grünen Woche gehen mit einem größeren Wissen über die Gefahren und Risiken von Alkohol nach Hause", sagt Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher.

Jetzt sind wieder die Berlinerinnen und Berliner gefragt: Senden Sie uns Ihren Spruch zu "Na klar …!" an www.praevention-na-klar.de. Die besten Einsendungen werden veröffentlicht.

Pressekontakt
SenGesUmV - Pressestelle
Dr. Marie-Luise Dittmar
Fon 030 - 9025-2153
E-Mail pressestelle@senguv.berlin.de

Fachstelle für Suchtprävention
Kerstin Jüngling
Fon 030 - 29 35 26 15
E-Mail fachstelle.suchtpraevention@padev.de

Download als pdf-Version.

Na klar!